Mobilität von 2 bis 100 Jahre….

Mobilität von 2 bis 100 Jahre….

Mobilität bedeutet Freiheit und Unabhängigkeit.

Das war schon immer so. Im Gegensatz zu früher startet Mobilität heute bereits mit 2 auf dem Laufrad und dauert ein Leben lang, d.h. bis 90 oder sogar 100 Jahren. Der Wunsch mobil zu sein, endet nie. Erfreulich ist die steigende Zahl attraktiver Angebote, die Mobilität ein Leben lang ermöglichen. Vom Rad, Shuttle-Bus bis zum E-Scooter, sie alle schaffen generationsübergreifende Anreize für die erste und letzte Meile. Die Frage bleibt der einfache, unkomplizierte Zugang. Er entscheidet, ob in 2019 eine erste Entlastung auf den Straßen spürbar wird.

Vernetzt, verfügbar und benutzerfreundlich

Der Tisch ist gedeckt, es ist alles da. Viele Anbieter, viele Plattformen, viele Angebote. Nur, wer soll sich bei der Flut an Apps (=API= Application programming interfaces) noch auskennen und das richtige Angebot für sich filtern? Überfluss führt zu Überforderung und Überdruss. Will ich von A nach B in einer Großstadt und möchte das Rad nutzen, ist es gut möglich, dass ich gerade bei dem Anbieter, dessen Rad gerade vor mir steht, nicht registriert bin. Als Kunde habe ich einfach nur Pech gehabt oder melde mich bei allen Anbietern an. Kundenfreundlich ist das nicht und auch keine Empfehlung, sondern Beweis dafür, dass jeder Anbieter sein eigenes Süppchen kocht. Der Vorteil einiger weniger Portale schafft Transparenz, Sicherheit und Vertrauen in das System und senkt die Hemmschwelle zur Nutzung. Schnell überzeugt werden können dadurch vor allem die, die das eigene Auto nur noch „für alle Fälle“ besitzen. Aktiv auf diese Menschen zugehen, sie an die Hand nehmen, persönlichen Kontakt aufbauen, eine Beziehung herstellen. Schlüssel und Chance für 2019.